....Urlaub im Paradies Madeira..Vacation in paradise, Madeira....

....

Ende Mai besuchten wir die Insel Madeira, Portugal. Die Reise fing turbulent an. Wir hatten den Flug von Zürich über Lissabon nach Funchal in Madeira gebucht mit einer Transferzeit von 45 Minuten. Leider flogen wir aufgrund eines Streiks der europäischen Fluglotsen erst 1.5 Stunden später von Zürich ab und mussten dazu noch eine Route mit Umweg fliegen. Bereits dachten wir an eine Übernachtung in Lissabon. Angekommen am Standplatz, stiegen wir in den Bus, der uns zum Terminal brachte. Zum Glück stand bereits jemand dort und schickte uns zu einem Gate am anderen Ende des Flughafen. Also nichts wie los, zum besagten Gate gerannt und gerade noch den Final Call geschafft. Zurück in den Bus, und siehe da, der Bus brachte uns zum genau gleichen Flugzeug zurück! Das Flugzeug flog dann weiter nach Madeira. Welch ein Glück... Alles hat doch noch geklappt und wir erreichten Madeira kurz vor Sonnenuntergang. Das Abenteuer Madeira konnte beginnen. 

Wir hatten uns für unsere 10 Tage in Madeira für drei verschiedene AirBnB's entschieden, jeweils so nahe wie möglich an unseren geplanten Fotolocations. Die erste Station war in Canical, einem kleinen Fischerdörfchen. Wir hatten ein ganzes Haus für uns, mit wunderschönem Blick über den Hafen hinaus aufs Meer. An diesem Standort hatten wir vor allem die Fotolocations im Osten Madeiras geplant, allen voran die Halbinsel Sao Lourenco, eine spektakuläre Küstenlandschaft. Aber natürlich machten wir auch Abstecher in die nähere Umgebung, allem voran zum Pico do Arieiro, welchem wir aufgrund des Wetters in den 10 Tagen fünf Besuche abstatteten. 

..

End of this May we visited the beautiful island Madeira in Portugal. The journey began with turbulences. We had booked a flight from Zurich to Funchal with a stop of 45 minutes in Lisbon. Due to industrial action, the flight was delayed for 1.5 hours. So we actually thought we have to stay in Lisbon. After having arrived in Lisbon, we were transferred to the terminal by bus and had to run through the airport to our gate to catch the flight which was, luckily, also delayed. Strangely, the bus took us to the exact same aircraft as we were on our flight to Lisbon. Then we arrived finally in Madeira where we stayed in our first AirBnB for the next 4 days, in the Eastern part of Madeira, in a small village called Canical. The adventure Madeira began. 

For our vacation of 10 days, we planned to stay in three different AirBnB's around the island, close to the planned photo locations. On our first location, we have planned to capture images and videos from the beautiful peninsula Sao Lourenco, a spectacular landscape. Of course we also discovered the rest of the area, mainly also the mountain Pico do Arieiro, which we visited five times during our vacation, due to weather conditions. 

....

 Sao Lourenco

Sao Lourenco

....

Die zweite Station führte uns ins kleine Dörfchen Seixal, wo wir unser nächstes AirBnB in Bezug nahmen. Dort hatten wir hauptsächlich die Felsen im Meer, bei Ribeira de Janela, im Plan, sowie die nähere Umgebung, welche wunderschöne Ausblicke entlang der Küste offenbarte. Zudem war auch der Nebelwald Fanal einen Besuch wert. Dieser ist so gut wie immer im Nebel und führt zu mystischen Bildern. Dort sahen wir auch Kühe weiden. Da muss ich schon sagen, es gibt schönere Plätze als die ganze Zeit im Nebel zu grasen. 

..

Our second station led us to a small village called Seixal, on the Northern part of the island where we had our next AirBnB. On this location, we actually planned to capture footage from the famous sea stacks nearby and also from beautiful viewpoints along the coast. But also the forest Fanal which is most of the time covered by fog, is always worth a visit for mystical images. 

....

 Ribeira de Janela

Ribeira de Janela

....

Die letzte Station führte uns in die Hauptstadt Funchal. Hier hatten wir ein sehr modernes AirBnB und mussten uns die Locations noch zuerst suchen. Nennenswert war das Fischerdörfchen Camara des Lobos, und auch den Pico do Arieiro besuchten wir abermals. 

..

The last station was in Funchal, the Capital of Madeira. Here, we had a very modern beautiful flat and had to find new photo locations. Worth a visit is Camara des Lobos, a beautiful small image on the coast. But we also visited Pico do Arieiro several times, and some other beautiful mountain ranges nearby. 

....

 Camara des Lobos

Camara des Lobos

....

Nach 10 Tagen war unsere Reise dann auch schon wieder zu Ende. Voll gepackt mit vielen Bildern und neuerdings Videoaufnahmen machten wir uns auf den Rückweg nach Zürich. 

Madeira bleibt uns sicher sehr lange in Erinnerung. Die Landschaft mit den schroffen Küstenlandschaften, die Berge im Landesinneren, die Nebelwälder, die Halbinsel Sao Lourenco, alles wunderschöne Landschaften, und immer einen weiteren Besuch wert. 

..

After ten days, we finally had to travel back home. With tons of new images and video footage.

Madeira will stay in our mind for a long time. It's a really beautiful island.

....